Liebe Mellenerinnen und Mellener,

zum ersten Mal bewerbe ich mich als Direktkandidat für unser Dorf im Rat der Stadt Balve. Dort möchte ich dann die Interessen aller Mellener/Innen vertreten. Was mir wichtig ist? Altes, was Mellen lebenswert macht, erhalten und Neues, was fehlt, schaffen. An erster Stelle: Schnelleres mobiles Internet. Während in all unseren Wäldern um Mellen herum „LTE“ zur Verfügung steht, gibt es im Dorf nahezu ausschließlich nur mobiles Internet der ersten Generation (Edge). Wie ich finde, im Jahr 2020 ein untragbarer Zustand.

Außerdem erwarten uns Projekte wie der neue Dorfpark neben dem Dorfteich, bei dem uns die Stadt Gestaltungsmöglichkeiten eingeräumt hat. Dies gilt es zu nutzen! Vom „Spielgerät bis zur Ruhebank“ soll dort, aber auch im gesamten Dorf, unser Mellen für ALLE Generationen lebenswert bleiben. Auch die Dorfversammlungen, die mein Vorgänger eingeführt hat – ein Alleinstellungsmerkmal im Balver Stadtgebiet – möchte ich weiterführen! Dies ist mir wichtig, damit alle auf dem gleichen Kenntnisstand sind und die Gelegenheit bekommen, im Dorf mitzuarbeiten oder einfach nur mal nachzufragen! Denn nur im Team funktioniert diese Aufgabe!

In der Funktion als Ortsvorsteher möchte ich für alle Vereine im Ort, aber auch für jeden einzelnen Mellener Ansprechpartner sein. Große Freude würde es mir bereiten, wenn ich mich als Ratsherr und Ortsvorsteher für Mellen einsetzen könnte.

Euer Daniel Schulze Tertilt
E-Mail: daniel.schulze-tertilt@cdu-balve.de

Übrigens: Aufgrund dessen, dass sich der Wahlkreis Mellen zum ersten Mal mit einem kleinen Teil von Langenholthausen überschneidet, soll es in Zukunft eine enge Zusammenarbeit mit dem Kandidaten für LA, Robin Vorsmann, geben.